Zum Tag des Buches

Heute ist also der Tag des Buches. Eigentlich mag ich ja „diese Tage“ gar nicht, denn wenn man Bücher liebt, braucht man keinen Tag des Buches.

Ich stell mir vor, wie ich einen Tag des Buches gerne verbringen würde: Ich geh in eine nahe gelegene Buchhandlung, setze mich dort zuerst einmal in jene Abteilung, wo ich erwarten kann, dass ich die meisten Bücher finde, die mich interessieren. Such mir einen der vielen bequemen Fauteuils aus, hole mir einen Kaffee von der in der Buchhandlung befindlichen Bar, suche mir viele Bücher aus, die ich um mich aufstaple – und vergesse die Welt um mich herum.

Dieser Buchhandlungen gibt es in den USA. Und meine nahe gelegenen Buchhandlung, mit den erfahrenen hilfsbereiten Mitarbeitern hat zugesperrt – dort ist jetzt ein Souvenirgeschäft.

Aber eigentlich sitz‘ ich  an meinem Computer, schau‘ bei Amazon nach – und bestell mir dort meine Bücher, die dann auf meinem Kindle aufscheinen.

Dabei rieche ich neue Bücher gerne, und ein Buch aufzublättern hat die Magie des Anfangs.

Zum Tag des Buches

5 Gedanken zu “Zum Tag des Buches

  1. Ich wusste gar nicht, dass heute Tag des Buchs war! Dabei war ich heute in gleich drei Buchhandlungen und hab nach der Graphic Novel „I am every women“ gefragt und sie nicht gefunden. Aber dafür schreib ich selbst an einem, das ist glaube ich noch passender 🙂 Liebe Grüsse!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s