Ein etwas chaotischer Tagesbeginn

Diverse Handwerker und ein Filmteam im Haus

Der heutige Morgen begann bereits einigermaßen turbulent. Kurzfristig angesagt, kam die Bodenleger-Partie; bei uns sind einige Böden zu reparieren, Eintreffen 7:45, mit einer Menge Werkzeug und Material. Die Böden in den umliegenden Räumen werden mit Schutz- „Teppichen“ belegt. Die Räume, in denen der Boden neu gemacht wird, müssen ausgeräumt werden. Damit herrscht Chaos auch in allen umliegenden Räumen. Wasser muss abgedreht werden, da die Leitung zur Waschmaschine, wenn abgehängt – tropft (ist normalerweise kein Problem, das sie nie abgehängt wird). Damit gibt kein Wasser in der Küche und im Clo (wie praktisch). In großen Töpfen steht zusätzlich noch überall Wasser herum. Kochen ist die beiden nächsten Tage nicht möglich.  

Im Rahmen der Hausreparatur werden auch die Wohnungstüren geschliffen und frisch lackiert. Also steht die Eingangstür sperrangelweit offen und muss jetzt trocknen, am Nachmittag wird noch etwas nachgebessert.

Vereinbarungsgemäß ist um 9 Uhr dann die Crew der Presseabteilung der Polizei eingetroffen, die einen Aufklärungsfilm über die Ereignisse meiner Beraubung drehen will. Zum Glück gibt’s noch eine relativ ruhige Ecke in der Wohnung. Auch hier kommt ein Team – zum Filmen, mit dem notwendigen Material (Kameras, Scheinwerfer, Mikrophone etc. etc.). Die Zielsetzung diese Filmes, der neben meiner Beschreibung der Ereignisse der Beraubung auch noch Statements von Psychologen und hohen Polizeibeamten zur Situation enthalten wird, soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären und derartige Vorkommnisse in Zukunft zu reduzieren, bzw. sogar zu verhindern. Die Zielgruppe besteht nicht nur aus alten Menschen, sondern diese Verbrecher sind auch in der Lage, Jüngere zu täuschen.

Jetzt wird heftig herumgeräumt um Platz für alle erforderlichen Gerätschaften zu haben – und dann werde ich aufgefordert die Geschichte (die in Warnung 1 https://christachorherr.wordpress.com/2020/09/29/warnung-teil-1/ und 2: https://christachorherr.wordpress.com/2020/09/29/warnung-teil-2/  beschrieben) vor den zwei laufenden Kameras zu erzählen. Dann wird noch einmal die Anfangsszene dieses Betruges „nachgestellt“. 

Naja, jetzt hoffe ich jedenfalls, dass die Warnungen Wirkung haben werden.  Je mehr Leute davon wissen, desto schwerer wird es den (mutmaßlichen) Verbrechern gemacht, diesen Trick anzuwenden.

Leider bin ich davon überzeugt, dass sie noch mehr Tricks in ihrer Kiste haben und damit den Sicherheitsbehörden wieder voraus zu sein. Es sollte halt versucht werden, es ihnen so schwer wie möglich zu machen. Leider muss ich diesen mutmaßlichen Verbrechern zugestehen, dass sie sehr kompetent sind, aber sie nutzen ihre Kenntnisse und Energien für verbrecherische Aktivitäten statt zum Wohl anderer Menschen.

Die Handwerker werden hoffentlich vor dem Wochenende fertig werden, sodass wir wieder unter normalen (wenn auch Corona-beeinträchtigt) Umständen leben können.   

Ein etwas chaotischer Tagesbeginn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s