Ich bin verwirrt!

Über Gerechtigkeit bei Corona(-Maßnahmen)

In fünf Tagen wurde ich die zweite Impfdosis bekommen. Und dann? Dann warte ich einmal 2 Wochen, und dann?

Also ich gehe davon aus, dass ich sowohl weiterhin Masken tragen werden müsse, wo es geboten und dass ich mich auch wieder testen lassen muss, bevor ich z.B. zum Friseur gehe (ev. mich dann schon in einen Schani setze).

So interpretiere ich die derzeitige Gesetzeslage. Wenn jemand von Ihnen sicher weiß, dass es anders ist, bitte ich um dringende Verständigung.

So besehen, bleibt als einziger Vorteil, dass – sollte ich mich dennoch anstecken – mein Krankheitsverlauf ein weniger ernster sein wird.

Vielleicht wird das anders – mit der „Grünen Karte“. Aber grundsätzlich ist es ja heftig umstritten, ob Geimpfte Privilegien haben sollen, solange bis alle, die es wollen, geimpft sein werden. Diesen Gedanken kann ich nachvollziehen, diejenigen, die noch auf ihre Impfung warten, wären dann benachteiligt. Das heißt aber, dass die Grüne Karte erst dann gültig sein sollte, wenn alle, die dies auch möchten, ihre Impfung erhalten haben. Dann blieben nur die Impfgegner über, und die sollten dann benachteiligt sein – ob sie das klaglos (ohne Monsterdemonstrationen) hinnehmen werden?

Und noch eine Unklarheit (für mich zu mindestens) betreffend diese „Grüne Karte“. Man soll sie auch bekommen, wenn man getestet ist. Wunderbar! Läuft sie dann wieder ab noch 48 bzw. 72 Stunden ab, ich kann mir nicht vorstellen, wie das (elektronisch) gehandhabt werden soll. (Bitte kein neues „Kaufhaus-Österreich“-Chaos.)

Für mich wäre es erfreulich, wenn es bezüglich aller dieser Fragen ein „Merkblatt“ gäbe, ja, selbstverständlich online, aber auch digital, weil es in unserer Gesellschaft Menschen gibt, die nicht über ein Smartphone, einen Laptop, ein Tablet verfügen, oder damit umgehen können. Dieses Merkblatt sollte auch in jenen Sprachen aufliegen, verteilt werden (an jeden Haushalt), die von vielen Menschen gesprochen werden, Ich bin dafür, dass jeder, der hier lebt ordentlich deutsch kann, aber staatlicherseits darf nicht davon ausgegangen werden, dass dem auch so ist.

Für niemandem ist es einfach, mit dieser Pandemie umzugehen, es wird auch nicht einfacher, wenn jetzt manche Regeln nur lokal gelten, also dass es unterschiedliche Regelungen pro Bundesland, ja Region gibt. Da hätte die EU ihre große Chance gehabt, europaweit zu handeln. Mir ist klar, wie schwierig es ist, 27 Meinungen unter einen Hut zu bringen, aber einen Versuch wäre es doch wert gewesen.

Ich weiß auch, dass Österreich „föderal“ aufgestellt ist, und Gesundheitswesen zum großen Teil „Ländersache“ (siehe den umstrittenen Spitalsbau) aber Viren sind leider „universal“. Ich überlege grad, welche Auswirkungen es hat, wenn jetzt die vielen burgenländischen Pendler – die sich jetzt zu Hause frei bewegen können – nach Wien kommen, um hier zu arbeiten. Wir Wiener*innen, und Menschen aus Niederösterreich dürfen aber nicht zum Friseur (oder nach Parndorf – nicht, dass Sie glauben, dass danach mein Sinn steht) ins Burgendland hinein, das kontrolliert die Polizei – an den Autonummern!

Wo bleibt denn da die „Gerechtigkeit“, die bei der Grünen Karte so vehement gefordert wird. Und wenn ein burgenländischer Corona-Patient kein Intensivbett in einem burgenländischen Spital mehr bekommen kann, wohin wird er denn gebracht werden? Nach Niederösterreich oder nach Wien – ist das dann gerecht?

Und wenn wir uns erlauben, ein klein wenig an die Nach-Corona, oder die Übergangszeit dahin, nachzudenken. Was geschieht dann mit den erklärten Impfgegnern, wenn diese dann noch immer viele Intensivbetten belegen? Wie erklärt man dann einem Schlaganfallspatienten, dass er kein Intensivbett bekommt, weil diese von Impfgegnern belegt sind?  Oder wie erklärt man jenen, die sich an die Regeln gehalten haben, sich impfen haben lassen, die Kosten für die Behandlung von Impfgegnern?

Natürlich werden Sie mir jetzt antworten, dass es auch bei einer Pandemie nicht gerecht zugeht – wer wird betroffen, sicher jene, die viel Kontakten mit anderen Personen ausgesetzt sind, wurden diese wirklich alle „rechtzeitig“ geimpft.

Wie ich schon sagte, ich bin verwirrt und kann nur hoffen, dass durch Testen, Impfen etc. die Pandemie möglichst bald vorbei sein wird.

Ich bin verwirrt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s