Wieder einmal Zeitumstellung …

Ein Teil der Familie ist schon gestern abgereist, da wir über nur ein Auto verfügen, wurden sie zum Bahnhof gebracht und haben den Nachtzug nach Wien genommen.

Heute in der Nacht wurden die Uhren umgestellt, fast wäre es an mir vorbeigegangen. Denn es ist noch immer sonnig, eher warm, hier in der Toskana. Damit bin ich zu früh aufgestanden.  (Die Uhren zu Hause wurden für den Urlaub abgedreht, damit ist die Umstellung weniger dramatisch).

Ich packe zusammen, und mache noch einen Spaziergang durch die Olivenhaine, ich drehe erst um, nachdem ich die Kuppel des Duomo aus der Ferne gesehen habe. Zu Mittag gibt es noch ein Restlessen – im Garten. Das Auto ist vollgepackt, die erste Partie begibt sich zum Autobus, um zum Bahnhof zu fahren, um den Teil der Heimfahrt im Zug anzutreten, nach Padua. Der Rest setzt sich ins Auto.

Wir treffen einander wieder, noch nicht in Padua, sondern bei der Bushalthaltestelle, der Bus ist einfach nicht gekommen. Wir quetschen uns zusammen und fahren nach Florenz – Ziel war eigentlich der Bahnhof, aber aufgrund der Menschenmassen, geht die „Zug-Partie“ ein Stück zu Fuß.

Wir „Restliche“ quälen uns noch durch und um Florenz herum, um letztlich auf der Autobahn Richtung Norden zu fahren, hier hängt bereits der herbstliche Nebel. Der Sommer ist endgültig vorbei. Es wird so früh finster, als wir endlich in Padua einfahren.  Diesmal lassen wir das Auto in einer Garage, in einem Industriegebiet, stehen, aber bald kommen wir in die Altstadt – vorbei an der Scrovegni-Kapelle, höchst ärgerlicherweise haben wir keinen Slot für den 1.11.- also morgen bekommen. Vielleicht ein nächstes Mal?

In unsere Unterkunft warten schon die Zugreisenden, wir nehmen einen kleinen gemeinsamen Aperitif und machen uns auf, um ein Nachtmahl zu ergattern. Manche sitzen zwar noch im Freien, aber uns ist das doch zu frisch.

Dann machen wir nur einen kurzen Spaziergang durch „Halloween-Padua“. Viele junge Leute sind vergnügt unterwegs. Mich wundert, dass vieles schon im Ausverkauf angeboten wird.

Es kommt der nächste Abschied jener, die von hier lieber mit dem Zug nach Hause fahren.  

Diesmal gewinnen wir keine Stunde in der Nacht

Wieder einmal Zeitumstellung …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s